OTC Manta
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Strahlendes Pfingsttauchen in Camogli

18.-21.05.2018

Bilder von Claudia Senn:

Bilder von Elisabeth Büchel, Bubbles:

Vier Mantas und ein Gast-Mitglied der Liechtensteiner «Bubbles» haben einige strahlend sonnige, warme Tauchtage in und vor Camogli an der ligurischen Küste verbracht. Claudia Senn, Tomi Reiner und Stefan Keller trafen bereits am Freitag vor Pfingsten im malerischen Küstenstädtchen im Westen der Halbinsel Portofino ein. Lisa von den Bubbles und der Schreibende reisten einen Tag später an, am Pfingstsamstag gegen Mittag. Es war der Tag, nachdem im San-Bernardino-Tunnel ein Car total ausgebrannt und die Röhre für mindestens die ganzen Pfingsten gesperrt worden war. Die anderen drei hatten bereits zwei Tauchgänge hinter sich, und zu fünft kamen nochmals vier dazu. Bei besten Bedingungen! In Camogli gibt es seit rund 40 Jahren eine einzige Basis, B&B Diving Center. Die Mantas waren bereits 2016 dort, und es hatte gefallen. Die meisten Taucher dort sind Italiener. Bereits legendär ist die private Unterkunft bei Miss Landi, die im siebten und obersten Stock eines Hauses gleich an der zentrale Piazza am Hafen Zimmer vermietet. Es sind 123 Stufen bis zu ihrer Wohnungstür hinauf. Die Tauchgänge wurden durch gutes Essen und Trinken sowie feine Drinks abgerundet. In geselliger Gruppe verbrachten wir so die Pfingsttage. Am späten Montagabend trafen alle wieder wohlbehalten zu Hause ein.

Detlev Eberhard

Joomla Extensions

Um Kommentare hinzuzufügen, musst du Mitglied und angemeldet sein. Bitte hier einloggen. Dann zurück zum Blog.